AP VM DEU DEU GESUNDHEIT SCHNUPFEN

DEU GESUNDHEIT SCHNUPFEN

** ARCHIV ** Ein Patient niesst in Berlin am Freitag, 14. Januar 2005, in einTaschentuch. Ist eine Erkaeltung im Anmarsch, koennen Hausmittel das Schlimmste verhindern helfen: Ausreichend Fluessigkeit sowie zuckerfreie Bonbons halten die Schleimhaeute feucht und bekaempfen Hustenreiz, wie die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbaende raet. Auch Inhalationen mit einer Dauer von hoechstens zehn Minuten sind sinnvoll, allerdings sollte man danach eine Viertelstunde lang nicht ins Freie gehen. Ebenso befeuchten Nasenduschen mit einer Salzloesung die Schleimhaeute und machen sie widerstandsfaehiger gegen jedwede Bazillen. (AP Photo/Roberto Pfeil, Archiv) --- ** FILE ** An elderly patient sneezes holding a tissue handkerchief on Friday, January 14, 2005 in Berlin, Germany. (AP Photo/Roberto Pfeil)

Use Information This content is intended for editorial use only.
For other uses, additional clearances may be required.

050114025021
January 14, 2005 09:54:53 AM
November 17, 2006 07:50:12 AM
ROBERTO PFEIL
AP
ASSOCIATED PRESS
ARCHIVBILD
2000 x 1441 0.63 MB
BERLIN, GERMANY
FRA101
STF
RP, XGM JK**FK**

This content is intended for editorial use only. For other uses, additional clearances may be required.

X

Message Box

Cancel
Ok
No
Yes